Selbständigkeits-Coach

Finanzierungskonzept für Selbständige

Ein solides Finanzierungskonzept bildet die Basis für den erfolgreichen Aufbau einer Firma. Es beinhaltet alle Überlegungen und Massnahmen, die notwendig sind, damit ein Unternehmen überlebensfähig wird und bleibt, dass heisst genügend Ertrag abwirft.

Zur Unternehmensfinanzierung gehören alle Massnahmen, die mit der Kapitalbeschaffung, der Kapitalverwaltung, dem Kapitaleinsatz sowie der Kaptitalrückzahlung zusammenhängen. Oder vereinfacht gesagt:

Das Finanzierungskonzept eines Unternehmens muss sicherstellen, dass jederzeit genügend Geld vorhanden ist, um die laufenden Kosten für die Aufrechterhaltung des Betriebs (Betriebskosten) zu decken., die benötigten Betriebsmittel einzukaufen, Produkte herzustellen oder Dienstleistungen zu erbringen und diese schliesslich dank geeigneter Marketingmassnahmen mit Gewinn zu verkaufen.

Bei der Finanzierung eines Unternehmens gilt es, einige wichtige Grundsätze zu beachten und so genannte goldene Regeln einzuhalten. Sie helfen grundlegende Fehler zu vermeiden. Dennoch wird jeder Jungunterehmer, jede Firmengründerin ein eigenen Finanzierungskonzept aufstellen müssen, das der individuellen Situation angepasst ist. Dabei empfiehlt sich ein schrittweises Vorgehen, bei dem die folgenden Pläne erarbeitet werden, die den Kern eines jeden Businessplans bilden.

– Budget: Wie hoch sind meine Aufwände und Erträge?
– Liquiditäsplan: Wie stelle ich meine Zahlungsfähigkeit sicher?
– Kapitalberdarfsplan: Wie viel Kapital benötige ich?
– Finanzierungsplan: Wie finanziere ich mein Unternehmen?
– Eröffnungsbilanz: Welches Vermögen und welche Schulden hat meine Firma?

Die Inhalt des Finazierungskonzeptes sind:

– Das Rechnungswesen
– Führung der Konten
– Kontenplan nach Käfer
– Kapitalbedarfsplan
– Budget
– Finanzierungsplan
– Finazierungsquellen
– Bankkredite
– Eröffnungsbilanz
– Geschäftsabschluss
– Kennzahlen

Gerne Unterstützen wir Sie beim Erstellen eines Finanzierungkonzeptes. Verbinden Sie sich jetzt mit uns im Live-Chat.